Von Variabilitätsleugnern, Niedrigwasserleugnern und mittleren-Hochwasserleugnern

Die Anhänger des Klimaalarms lieben den Begriff “Klimaleugner”. Wo immer sie können, betiteln sie damit Andersdenkende. Wer sich dem Gedankengut der Klimakatastrophe nicht anschließen will, wird als Leugner abgekanzelt und ausgegrenzt. Zwar läuft dies gegen alle Regeln des wissenschaftlichen und demokratischen Disputs, aber man fühlt sich damit offenbar wohl. Stefan Rahmstorf liebt den Begriff ebenfalls. In seinem Blog hatte er im November 2017 einen Artikel mit dem Titel:

Von Inseln, Stürmen, steigendem Meeresspiegel und Klimaleugnern

Thema war Kiribati. Über die im Artikel enthaltenen Rechenkünste des Potsdamers hatten wir bereits berichtet. Offenbar hat Rahmstorf die natürliche Variabilität des Meeresspiegels unterschätzt. In der Leugner-Sprache wäre das ein Variabilitätsleugner. Nun ja. Ein Leser des Kaltesonne-Blogs meldete sich nun und teilte uns weitere Beobachtungen mit. Der von Rahmstorf per Ausgleichsgerade für “Kiribati” berechnete Pegelanstieg von 8cm wirkt noch lächerlicher, schreibt Professor Gernot Hoffmann, wenn man die Monatsmittelwerte für Flut, mittleres Hochwasser und Ebbe zugleich in einem Diagramm darstellt. Bei Rahmstorf sieht die Meeresspiegelkurve so aus:

Und so sieht es aus, wenn man die gesamten Daten plottet:

 

Plötzlich ist die ganze Dramatik weg. Wie schade. Rahmstorf erscheint plötzlich als Niedrigwasserleugner und mittlerer-Hochwasserleugner. Nicht schön. Wir hoffen doch sehr, dass er kein Mittelalterliche-Wärmephase-Leugner ist?

——————-

Alfred Brandenberger hat auf seiner Webseite einen wahren Klimawandelschatz zusammengetragen. Das Thema Klima und Artenschutz hat er hier aufgearbeitet. Auch interessant: Gefahr für Landtiere durch Ereuerbare Energiegewinnung. Immer wieder unterhaltsam sind auch die Scheinkorrelationen. Stammleser wissen es: Im 20. Jahrhundert stieg das CO2 stark an. Aber auch die Sonnenaktivität schnellte in die Höhe. Wer von den beiden hat den Temperaturanstieg der letzten 150 Jahre nun wirklich verschuldet? CO2 alleine? Sonne alleine? Oder beide zusammen hälftig?

——————

Vor einem Monat war Weihnachten. Da wünschen sich viele traditionell Schnee. Das sieht einfach besser aus, war aber eigentlich nie garantiert. Früher nicht, und heute nicht. Das niederländische Klimaatblog hat das Thema Weiße Weihnacht vor kurzem beleuchtet. Wer des Holländischen mächtig ist, möge bitte hier und hier lesen. Bedankt!